Filmkunst in Soltau

Neu im Programm: Filmkunst in Soltau.
Wir zeigen Ihnen einen besonderen Film. Ausgesucht werden Arthouse- oder Repertoire-Filme, die nicht im Hauptprogramm laufen, aber die es wert sind, gezeigt zu werden.
Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Am 21. & 23.01.

Battle of the sexes - Gegen jede Regel

Mit Emma Stone, Steve Carell, Andrea Riseborough

Der einstige Tennischamp Bobby Riggs, ein geborener Showman, der sich mit Wonne als "chauvinistisches Machoschwein" inszeniert, fordert 1973 die seinerzeit beste Tennisspielerin der Welt, Billie Jean King, zum Match heraus, um zu beweisen, das auch ein untrainierter, in die Jahre gekommener Mann jede Frau der Welt auf dem Court schlagen kann. King wird ihrerseits von ihrer Managerin zur Galionsfigur einer neuen Frauentennistour aufgebaut.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 28. & 30.01.

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Mit Patrick Allgaier, Gwendolin Weisser

Während die Reise im Roman bloß 80 Tage dauert, benötigen die beiden Globetrotter Patrick Allgaier und Gwendolin Weisser fast drei Jahre für ihre Weltumrundung. Grund dafür ist, dass sie lediglich zu Fuß oder per Anhalter unterwegs sind. Von Freiburg über den Balkan nach Moskau, von dort Richtung Iran, schließlich sogar bis nach Pakistan, das zum Zeitpunkt der Reise zu den gefährlichsten Ländern der Welt gehört. Doch die beiden Glauben an das Gute – und lernen täglich Menschen kennen, die diesen Glauben bestätigen.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 04. & 06.02.

The square

Mit Claes Bang, Elisabeth Moss, Dominic West

Christian ist der smarte Kurator eines großen Museums in Stockholm. Die nächste spektakuläre Ausstellung, die er vorbereitet, ist "The Square". Es handelt sich um einen Platz, der als moralische Schutzzone fungieren und das schwindende Vertrauen in die Gemeinschaft hinterfragen soll. Doch wie bei den meisten modernen Menschen reicht auch bei Christian das Vertrauen nicht weit – er wohnt abgeschottet in einem stylishen Apartment und würde seinen Tesla nicht unbeaufsichtigt in einer zwielichtigen Gegend parken. Als Christian ausgeraubt wird und ihm kurz darauf die provokante Mediakampagne zu "The Square" um die Ohren fliegt, geraten sein Selbstverständnis wie auch sein Gesellschaftsbild schwer ins Wanken.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 11. & 13.02.

Aus dem nichts

Mit Diane Kruger, Denis Moschitto, Numan Acar

Katja verliert ihren Mann Nuri und ihren Sohn Rocco bei einem Bombenanschlag. Sie ist tief erschüttert. Es gibt niemanden, der ihre Trauer lindern kann – ihren Schmerz betäubt sie mit Drogen. Katja denkt daran, sich umzubringen. Als die Polizei das Neonazi-Paar Edda und André Möller verhaftet, weil ein entscheidender Hinweis von Andrés Vater einging, schöpft Katja Hoffnung. Der Prozess, bei dem sie von Nuris bestem Freund Danilo Fava anwaltlich vertreten wird, ist anstrengend, doch die Aussicht auf eine Verurteilung der Täter gibt Katja Kraft. Nachdem Verteidiger Haberbeck geschickt Zweifel gesät hat, müssen Edda und André mangels eindeutiger Beweise freigesprochen werden. Katja ist wütend.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 18. & 20.02.

Madame

Mit Toni Collette, Harvey Keitel, Rossy de Palma

Die Dinnerparty von Societylady Anne steht unter keinem guten Stern: Aufgrund des unangekündigten Besuch ihres Stiefsohns gibt es 13 Tischgedecke. Eine Katastrophe für die perfektionistische Hausherrin und ihren geschäftstüchtigen Ehemann Paul. Kurzerhand muss die langjährige Angestellte Maria als 14. Gast einspringen – und prompt verliebt sich ihr wohlhabender Tischherr, der Kuntsthändler David, in sie. Die um ihren Ruf besorgte Anne setzt nun alles daran, das entstandene Chaos ins Gleichgewicht zu bringen – während Maria an ihrer neuen Rolle immer mehr Gefallen findet.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 25. & 27.02.

Meine schöne innere Sonne

Mit Juliette Binoche, Xavier Beauvois, Philippe Katerine

Umgeben von Menschen und trotzdem allein. Isabelle lebt das Leben eines Singles in der Großstadt Paris. Sie ist eine Frau mit Vergangenheit – stark und unabhängig, als Künstlerin anerkannt, aber dafür wenig erfolgreich, wenn es um die Liebe geht. Ihre Suche nach der wahren Liebe scheitert immer wieder. Zu groß scheint die Kluft zwischen dem, was Frauen wollen und Männer bereit sind zu geben. In ihrer Ratlosigkeit erhofft sich Isabelle ausgerechnet von einem Wahrsager die Antwort auf die Frage, die sie mehr als alles andere beschäftigt – gibt es die Liebe fürs Leben oder ist sie nur eine Utopie?

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 04. & 06.03.

Lieber leben

Mit Pablo Pauly, Soufiane Guerrab, Moussa Mansaly

Der junge, schlagfertige Sportler Benjamin landet nach einem schweren Unfall fast vollständig querschnittsgelähmt in einem Reha-Zentrum. Ohne Hilfe kann er weder telefonieren, noch pinkeln oder essen. Aber seinen Humor hat er noch nicht verloren. In den jungen Patienten Farid, Toussaint und Steeve findet er Gleichgesinnte, die dem Klinikalltag mit Lebenswillen und guter Laume trotzen - und jeden Millimeter Bewegung feiern.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 11. & 13.03.

Eine bretonische Liebe

Mit François Damiens, Cécile de France, Guy Marchand

Erwan bringt als Minenräumer eigentlich nichts so schnell aus der Ruhe. Doch dann erfährt er, dass sein Vater nicht sein wirklicher Vater ist und seine schwangere Tochter will den Kindsvater nicht kennen. Erwan beginnt nach seinem biologischen Vater zu suchen und findet ihn auch. Er begegnet auch der schönen Anna und verliebt sich in sie. Doch sie entpuppt sich als seine Halbschwester.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 18. & 20.03.

Loving vincent

Mit Robert Gulaczyk, Cezary Lukaszewicz, Douglas Booth

Armand Roulin soll im Auftrag seines Vaters einen wiedergefundenen Brief von Vincent van Gogh, den er kurz vor seinem Tod geschrieben hat, dessen Bruder Theo überbringen. Als er in Paris ankommt, erfährt er, dass Theo bereits gestorben ist. Er fährt weiter nach Auvers, wo Vincent seine letzten Wochen verbracht hat, und versucht mehr über die Umstände seines Todes herauszufinden, der als Selbstmord deklariert wurde. Er fragt im Gasthaus nach, in dem er gewohnt hat, und bei der Familie des Arztes und Kunstkenners, bei dem Vincent ein und aus ging.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 25. & 27.03.

The killing of a sacred deer

Mit Colin Farrell, Nicole Kidman, Barry Keoghan

Steven ist ein erfolgreicher Herzchirurg und verheiratet mit der Augenärztin Anna. Mit ihren beiden Kindern Bob und Kim leben sie in einem schönen Haus in einem idyllischen Vorort – eine perfekte Familie. Doch unter der makellosen Oberfläche beginnt es zu brodeln, als der 16-jährige Halbwaise Martin auftaucht. Der Teenager aus einfachen Verhältnissen freundet sich mit Steven an und versucht ihn, mit seiner Mutter zu verkuppeln. Als sein Plan scheitert, belegt er Stevens Familie mit einem Fluch.

Mehr Informationen (Webseite)

 


 

 
 

Newsletter An-/ Abmeldung

Name:

Vorname:

Ihre E-Mail-Adresse:

Sie möchten sich für unseren Newsletter

anmelden
abmelden

 



 
  Home
Infos / Preise
Aktuelles_Programm
Filmvorschau
Ladies Night
Kirchen & Kino
Men's Night
Filmkunst
Filmvorschau
Dersa Kino App
Sonderver-_anstaltungen
Werbung im Kino
Geschenkgutschein
Anfahrt
Kontakt